Überstunden und Altersteilzeit: Auf den Zeitpunkt kommt es an


Bei Mitarbeitern in Altersteilzeit stellt sich immer wieder die Frage, ob und inwieweit sie bei Arbeitsspitzen einspringen und Überstunden leisten dürfen. Für Mitarbeiter, deren Altersteilzeit nicht durch die Arbeitsagentur gefördert wird, bringen die Spitzenverbände der Sozialversicherungsträger nun Klarheit.

Während der Arbeitsphase der Altersteilzeit sind Überstunden, die nicht zu einer dauerhaften Erhöhung der Arbeitszeit führen, problemlos möglich. Die Überstunden dürfen sogar die Geringfügigkeitsgrenze überschreiten. Es spielt auch keine Rolle, ob Sie die Überstunden vergüten oder durch Freizeit ausgleichen. Die Überstunden dürfen allerdings nicht über eine Wertguthabenvereinbarung gemäß § 7b SGB IV abgerechnet werden. Sie fließen auch nicht in das im Rahmen der Altersteilzeit aufgebaute Wertguthaben.

Überstunden in der Freistellungsphase der Altersteilzeit hingegen gefährden in der Regel die Anerkennung der Altersteilzeit. Nur für vorübergehende geringfügige Arbeiten dürfen Sie den Mitarbeiter dann noch einsetzen – etwa um eine projektbezogene Arbeit zu Ende zu bringen. In Zweifelsfällen wenden Sie sich an die Deutsche Rentenversicherung. Diese klärt dann, ob und in welchem Umfang von einer vorübergehenden geringfügigen Arbeit auszugehen ist.
(Rundschreiben der Sozialversicherungsträger vom 2.11.2010)

Tipp: Ein Muster für einen Altersteilzeitvertrag finden Sie hier.


Fanden Sie diesen Artikel hilfreich? Ja Nein

Login

Frei Zugänglich
RSS Feed

Thema des Monats

Arbeitsrecht: Die wichtigsten Änderungen 2015

Das Jahr 2015 ist zwar nicht mehr so ganz jung, aber auch noch nicht so alt, als das wir uns an alle Änderungen zum Jahreswechsel gewöhnen konnten. Grund genug für uns Ihnen hier die wichtigsten Änderungen in aller Kürze aufzulisten. 

mehrweitere Themen

Ihre Online-Rechner

Für Sie zur Arbeitserleichterung:

  1. Mutterschutz-Rechner
  2. Kündigungsfristen-Rechner
  3. Brutto-Netto-Rechner
  4. Arbeitszeugnis-Generator

 


Wie nutzen Sie HRexperten24.de zu Ihrem Vorteil? 6 Gründe, warum es sich lohnt, HRexperten24.de zu nutzen